Offener Ganztag der Bachgrundschule

Allgemeines

Kontaktdaten:

Offener Ganztag der Bachgrundschule
Dollersweg 14
44319 Dortmund
Tel.: 0231/286727-18

Leitung: Alexandra Thiemt
E-Mail: ogs-bach-grundschule@parisozial-dortmund.de

Träger des Ganztags

PariSozial
Dortmund gGmbH
Ostenhellweg 42-48
44135 Dortmund
Tel.:0231/189989-10

Bereichsleitung: Frau Schubert-Wingenfeld
Stellvertretende Bereichsleitung: Herr Osadnik
Geschäftsführer: Herr Niermann

In der Bach-Grundschule werden seit 2003 Schulkinder im Rahmen der Offenen Ganztagsschule betreut und gefördert. Die Planzahl der Plätze liegt zurzeit bei 100 Kindern.

Als Grundlage dienen der Runderlass Offene Ganztagsschule im Primarbereich des Ministeriums für Schule und Weiterbildung vom 23.12.2010 und die Rahmenvereinbarung der Stadt Dortmund zwischen Schule und Träger von Juli 2011.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 7.15 - 16.00 Uhr
Freitag von 7.15 - 15.00 Uhr geöffnet.

Räumlichkeiten

Der Offene Ganztag befindet sich im Schulgebäude und ist sowohl über einen separaten Eingang, als auch durch das Schulgebäude zu erreichen.

Er verfügt über einen Speiseraum mit angrenzender Küche, einen Bewegungsraum in Klassengröße und drei Gruppenräume.

Außerdem gehört ein abgetrennter Garten dazu, in dem die Kinder sich frei bewegen und spielen, aber auch Blumen pflanzen und Gemüse ziehen können.

Darüber hinaus stehen dem Offenen Ganztag nach Unterrichtsschluss der Schulhof und alle Räumlichkeiten der Schule zur Verfügung.

Arbeitsgemeinschaften

Bei uns geht es immer mit viel Schwung in den Tag.

Montag:
  • Trommeln
  • Fußball
  • Weben
Dienstag:
  • Bewegungsangebot in der Turnhalle
  • Backen
  • Lesen
Mittwoch:
  • Tanzen
  • Zeitreise
  • Umwelt
Donnerstag:
  • Völkerball
Freitag:
  • Basteln

Ferien

In den Oster-, Herbst- und Sommerferien bleibt unsere Einrichtung die Hälfte der Ferienzeit geschlossen. Hier besteht eine Kooperation mit dem Offenen Ganztag der Steinbrink-Grundschule, sodass in dringenden Fällen die Betreuung der Kinder auch in dieser Zeit gewährleistet ist.

In den Sommerferien hat der Offene Ganztag der Bach – Grundschule zwei Wochen geöffnet sowie die letzten zwei Ferientage in der Woche vor dem Schulstart. In der dritten Woche der Ferienbetreuung wird das Personal des Ganztages alle organisatorischen und konzeptionellen Angelegenheiten für das bevorstehende Schuljahr regeln. Während dieser Zeit ist die Kooperation über den Offenen Ganztag der Steinbrink-Grundschule, Eichwald-Grundschule sowie der Roncalli-Grundschule mit einem Nachweis über einen Betreuungsbedarf gewährleistet.

In den Weihnachtsferien ist der Offene Ganztag im gesamten Raum Dortmund weitestgehend geschlossen. Bei dringendem Bedarf können sich die Eltern an die Teamleitung des Offenen Ganztages wenden.

Mittagessen

Den Kindern wird für monatlich 50,00 € eine abwechslungsreiche, ausgewogene und vollwertige Mittagsmahlzeit angeboten. Die Eltern melden hierfür ihre Kinder über die Teamleitung beim Träger an. Familien, die Leistungen in Form von ALG II, Wohngeld oder Kindergeldzuschlag erhalten, können einen Antrag auf Bildung und Teilhabe stellen und werden dadurch von dem Elternbeitrag befreit. Dieser Antrag wird ebenfalls über die Teamleitung des Ganztages gestellt. Die Kinder, die nicht an dieser Mittagsmahlzeit teilnehmen, bringen für den Mittag ein Lunchpaket und ein Getränk von zu Hause mit.

Das Mittagessen wird von der Firma Apetito tiefgefroren angeliefert und vor Ort in einem speziellen Ofen zubereitet und vitaminschonend aufgewärmt.

Die Herstellung des Essens bei apetito beruht auf dem Junior Vita-Verpflegungskonzept, welches speziell für Schüler im Grundschulalter entwickelt wurde. Es gewährleistet eine gesunde Ernährung, ist aber auch so zusammengestellt, dass es von den Kindern gern gegessen wird.

Die Essenswünsche der Kinder, werden in den Speiseplan miteinbezogen. Hierfür wurde eine Wunschbox eingerichtet, in die alle Kinder ihre Wünsche auf einen Zettel schreiben/malen und diesen in die Box legen können. Eine Mitarbeiterin, die für die Speiseplangestaltung zuständig ist, lehrt die Box regelmäßig aus und bindet die Wünsche in den Speiseplan mit ein.

Ergänzt werden die Mahlzeiten durch frisches Obst, Gemüse und Mineralwasser. Das Essen findet im Essraum sowie in den Gruppenräumen der Kinder zwischen 13.15 Uhr und 14.00 Uhr statt. Eine Mitarbeiterin kümmert sich dabei um die Ausgabe der Mahlzeiten und achtet auch darauf, dass Kinder, die eine Diät einhalten müssen, die für sie geeigneten Nahrungsmittel bekommen. Für das Abräumen des benutzten Geschirrs ist jedes Kind selbst verantwortlich. Es wird darauf geachtet, dass die Kinder den richtigen Umgang mit Besteck lernen, sowie auf die Sauberkeit ihres Essplatzes achten.

Team

Um die 100 Kinder in unserer Einrichtung adäquat zu begleiten, stehen 6 pädagogische Mitarbeiter*innen und 1 Küchenkraft zur Verfügung. Eine Teamleitung vor Ort koordiniert in Zusammenarbeit mit einer Stellvertretenden Teamleitung die Arbeit und fungiert als Bindeglied zwischen Schule, Träger und Personal. Das multiprofessionelle Team besteht im Wesentlichen aus fachlich ausgebildeten Kräften, z.B. Erzieher*innen, Sozialpädagogen*innen, Motopäden*innen.

Unterstützt werden sie durch pädagogische Kräfte, welche sich im Vorfeld durch Fortbildungen bzw. Erfahrungen im Bereich der Arbeit mit Kindern qualifiziert haben müssen. Ergänzt wird das Team zudem von einer Springkraft, die im 3 Wochen-Rhythmus und bei Bedarf am Standort tätig ist. Die Fortbildung und Qualifizierung aller Mitarbeiter*innen wird kontinuierlich vom Träger gefördert.

In Teamsitzungen, die zwei Mal im Monat stattfinden, werden die wichtigen Belange und Vorgehensweisen der Arbeit abgestimmt, um eine optimale Förderung und Unterstützung der Kinder zu gewährleisten.

Darüber hinaus sind den Verantwortlichen der einzelnen Gruppen wöchentliche Besprechungszeiten eingeräumt, um ihre Tätigkeit ausreichend zu planen und vorzubereiten. So ist eine optimale Qualitätsentwicklung der täglichen Arbeit sicher gestellt.

Träger des Ganztags

Träger unserer OGS ist Pari Sozial Dortmund, eine gemeinnützige Gesellschaft für paritätische Sozialdienste (gGmbH). Sie ist eine 100-prozentige Tochter des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes mit dem Geschäftsführer Gunther Niermann und Karen Schubert-Wingenfeld als Bereichsleitung für den Offenen Ganztag.

Die Geschäftsstelle ist erreichbar in
44135 Dortmund
Ostenhellweg 42-48
Telefon 0231 / 189989-10

Seit 2003 ist die Pari Sozial Träger des Offenen Ganztags an mittlerweile 10 Schulstandorten in 5 Stadtbezirken in Dortmund. Die Anzahl der insgesamt zu betreuenden Schülerinnen und Schülern liegt bei fast 1000 Kindern. Die Leitlinien des Paritätischen sind die Förderung von Vielfalt, Offenheit und Toleranz.

Wir setzen uns für eine Kultur des friedlichen Zusammenlebens in gemeinsamer Solidarität ein. Wir ermöglichen allen Kindern, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht und ihren Vorerfahrungen gerechte Bildungschancen. Wir fördern sie als Individuen und unterstützen sie dabei, sich in der Gruppe zurechtzufinden und Teil der sozialen Gemeinschaft zu werden.

Leitbild PariSozial Dortmund gGmbH
Dezember 2015

Aktiv für Menschen
Die PariSozial Dortmund ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Unser Hauptgesellschafter/alleiniger Gesellschafter ist der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband NRW.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband ist Dachverband für soziale Organisationen, Initiativen und Projekte. Als Tochter des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes ergänzt die PariSozial Dortmund die verbandliche Arbeit vor Ort durch soziale Angebote und Dienstleistungen für Mitgliedsorganisationen.

Als Träger sozialer Dienste sind wir bestrebt, uns so zu verhalten, dass – bei aller Verschiedenheit – jeder Mensch gleiche Chancen auf ein Leben in Würde hat. Die Prinzipien des Paritätischen – Toleranz, Offenheit, Vielfalt – und das Leitbild des Paritätischen Landesverbandes NRW sind Grundlage unseres Handelns.

Wir setzen uns für eine Kultur des friedlichen Zusammenlebens ein in gemeinsamer Solidarität, unabhängig von konfessionellen und parteipolitischen Bindungen. Wir bieten als PariSozial Dortmund in Ergänzung zu paritätischen Mitgliedsorganisationen eine breite Palette sozialer Arbeit an. Gemeinsam mit dem Paritätischen vor Ort und den Mitgliedsorganisationen wollen wir innovative Wege in der sozialen Arbeit fördern und unterstützen, um moderne Sozialarbeit weiter zu entwickeln. Wir helfen mit, notwendige Vernetzung und Verbünde zu organisieren, zu gestalten und zu realisieren.

Die Förderung von bürgerschaftlichem Engagement und Selbsthilfe ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit vor Ort.

Wir verpflichten uns zur ständigen Weiterentwicklung und Verbesserung der fachlichen Konzepte. Unsere Qualitätsentwicklung erfolgt kontinuierlich und im Rahmen der jeweiligen Fachdisziplin.

Wir setzen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend ihrer fachlichen Fähigkeiten ein. Die fachliche und die persönliche Weiterentwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden durch kontinuierliche interne und externe Fortbildungen gefördert.

Ein respektvoller Umgang miteinander und mit den Menschen, die unsere Dienste in Anspruch nehmen, ist selbstverständlicher Teil unserer Philosophie. Kooperation und Transparenz nach innen und außen gehören zu unseren handlungsleitenden Prinzipien.